Veröffentlicht am: 10.08.2018

Erlaubnispflicht für angehende Wohnimmobilienverwalter

https://www.gruenden-in-muenchen.de/de/erlaubnispflicht-fuer-angehende-wohnimmobilienverwalter/

Die Tätigkeit als gewerblicher Wohnimmobilienverwalter ist seit dem 1. August 2018 erlaubnispflichtig nach § 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 GewO.

Wenn Sie eine gewerbliche Tätigkeit als Wohnimmobilienverwalter aufnehmen möchten, benötigen Sie seit dem 1. August 2018 eine gewerberechtliche Erlaubnis nach § 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 Gewerbeordnung (GewO). Für bereits davor tätige Wohnimmobilienverwalter gibt es eine Übergangsregelung. Wer derzeit ein Gewerbe als Hausverwalter oder Immobilienverwalter angemeldet hat, sollte überprüfen, ob er unter die neue Erlaubnispflicht fällt.

Wohnimmobilienverwalter und ihre unmittelbar bei der erlaubnispflichtigen Tätigkeit mitwirkenden Angestellten unterliegen zudem ab 01.08.2018 einer Weiterbildungspflicht.

Das IHK-Merkblatt „Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger, Baubetreuer, Wohnimmobilienverwalter“ informiert über die Voraussetzungen für die Erlaubniserteilung nach
§ 34c GewO und gibt einen Überblick zu den vorgesehenen Neuregelungen für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter. Auch zu den wichtigsten Vorschriften, die im Rahmen der Ausübung der nach § 34c GewO erlaubnispflichtigen Tätigkeiten zu beachten sind, finden Sie eine Zusammenstellung in unserem Merkblatt.

Quelle und weitere Informationen