6
Wachstum
5
Start
4
Formalitäten und Rechtsform
3
Kosten- und Finanzplan
2
Vorhaben, Markt, Strategie
1
Gründerperson
EG
Privates Umfeld

Privates UmfeldEtage EG

Selbstständigkeit

  • Was bedeutet das?
  • Was ändert sich?
  • Steht meine Familie hinter mir?
  • Wer kann mich wo unterstützen?
  • Wie sieht es mit den Chancen und Risiken der Gründung aus?
  • Gründe ich im Neben- oder Vollerwerb?
  • Gründe ich allein oder im Team?
  • Reicht das zu erwartende Einkommen aus?
  • Verfüge ich über das nötige Startkapital?

Businessplan-Vorlage (pdf, Word und Excel)
des Referates für Arbeit und Wirtschaft

interne Links

Externe Links

 

Passagen in der MEB-Businessplanvorlage

 

8. Chancen & Risiken

  • Welche gravierenden Probleme könnten in finanzieller und persönlicher Hinsicht sowie bezogen auf das Produkt/die DL auftreten z.B. Kunden bleiben aus, Auftreten von Nachahmern, Erstarkung der Mitbewerber; Mangel an qualifiziertem Personal, zu schnelles Unternehmenswachstum, Forderungsausfälle etc. ?
  • Welche Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen planen Sie ein?
  • Wer hilft Ihnen bei Krankheit / Unfall?
  • Wie bewerten Sie die Eintrittswahrscheinlichkeit dieser Risiken?
  • Mit welchen Strategien und Maßnahmen planen Sie, Risiken zu begegnen?
  • Planen Sie den Abschluss persönlicher und betrieblicher Versicherungen?
  • Gibt es auch ein Ausstiegsszenario?
 

Passagen in der MEB-Businessplanvorlage


2. Profil des Gründers / der Gründerin

  • Welche schulische bzw. berufliche Ausbildung haben Sie?
  • Welche kaufmännischen Qualifikationen haben Sie?
  • Welche Branchenerfahrungen haben Sie?
  • Welche persönlichen Stärken bringen als Unternehmer/in mit?
  • Welche kaufmännischen, fachlichen und persönlichen Defizite haben Sie als Unternehmer/in? Wie werden Sie diese ausgleichen?
  • Erhalten Sie Unterstützung durch Freunde, Familie und Partner/in?
  • Waren Sie schon einmal selbständig tätig und wenn ja, in welcher Branche?
  • Welche Kontakte / Referenzen haben Sie?
  • Welche Aufgabe(n) übernehmen Sie im Unternehmen?

 

Vorhaben, Markt, StrategieEtage 2

Inhalte für den Businessplan

  • Wie sieht meine Geschäftsidee aus?
  • Was ist das Besondere an meiner Idee?
    (Alleinstellungsmerkmal)
  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Worin besteht der Kundennutzen?
  • Was weiß ich über die Marktverhältnisse?
  • Welche Marketingstrategie verfolge ich?
  • Wie ist es um den Wettbewerb bestellt?
  • Welchen Standort wähle ich?
  • Wie sieht es mit den Chancen und Risiken
    der Gründung aus?
  • Wie organisiere ich mein Unternehmen?

Businessplan-Vorlage (pdf, Word und Excel)
des Referates für Arbeit und Wirtschaft

interne Links

 

Passagen in der MEB-Businessplanvorlage

1. Geschäftsidee

Die Beschreibung Ihrer Geschäftsidee ist die Grundlage Ihre Unternehmenspräsentation und wird von den Lesern z.B. Banken, Investoren, Kunden als erstes gelesen und bewertet.

  • Was ist Ihre Geschäftsidee? (Produkt, Dienstleistung=DL, Innovation?)
  • An wen richtet sich Ihr Angebot (Zielgruppe)?
  • Welchen besonderen Nutzen hat Ihr Angebot?
  • Was bieten Sie im Unterschied zu anderen Wettbewerbern (USP)?
  • Warum sollte jemand Ihr Produkt / Ihre DL kaufen bzw. welches Problem löst Ihr Produkt / Ihre DL für den Kunden?
  • Welchen speziellen Service bieten Sie vor oder nach dem Kauf an?
  • Zu welchen Preisen bieten Sie Ihr Ihr Produkt / Ihre DL an?
  • Wie hoch sind die Herstellungs-/Beschaffungskosten?
  • Welche Menge wollen Sie absetzen?
  • Motivation Welche Beweggründe haben Sie, sich selbständig zu machen bzw. ihre Idee zu verwirklichen? Welche persönlichen und fachlichen Faktoren sprechen dafür?
  • Start der Dienstleistung/der Produktion, ggf. Entwicklungsstand?

3. Markteinschätzung

  • Wie groß ist das Marktvolumen für Ihre DL / Ihr Produkt? Beschreiben Sie Ihre Branche anhand von Statistiken, Studien, Betriebsvergleichszahlen etc.
  • Welche Entwicklungen/Trends gibt es in Ihrer Branche und wie wird sich der Markt in Ihrem Absatzgebiet künftig entwickeln?
  • Kundensegmentierung Welche Kunden sprechen Sie an z.B. Klein- od. Großkunden, Privat- oder Geschäftskunden, Altersstruktur, Geschlecht, Einkommen, Familienstand, Ausbildung/Beruf, geografische Merkmale, Lebensstil etc.
  • Sind Sie von wenigen Großkunden abhängig?
  • Wie, wann, warum und bei wem kaufen Ihre künftigen Kunden?
  • Haben Sie bereits von möglichen Kunden ein Feedback zu Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung eingeholt?
  • Welche Lieferanten beliefern Sie mit welchen Produkten?
  • Werden Sie Kooperationen mit anderen Anbietern eingehen?

4. Wettbewerbssituation

  • Wer sind Ihre Mitbewerber z.B. eher einige große oder viele kleine Unternehmen, online, lokal, regional, national, international? Unterscheiden Sie auch direkte und indirekte Wettbewerber.
  • Gibt es Entwicklungen in „Ihrer“ Richtung?
  • Was kosten die Produkte/die Dienstleistungen bei der Konkurrenz?
  • Wo haben Ihre Mitbewerber Schwächen, wenn Sie es aus Sicht eines Kunden beurteilen sollten?
  • Welche Preisstrategien und Vertriebskonzepte verfolgen Ihre Wettbewerber?
  • Wie gestaltet sich die Wettbewerbssituation z.B. Preiskampf, Gebietsschutz?
  • Was sind die Stärken Ihres Unternehmens bzw. wie heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab z.B. durch Zusatznutzen, Serviceleistungen, Alleinstellungsmerkmal

5. Marketing & Vertrieb

  • Wie und mit welchen Maßnahmen gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ein z.B. Akquise, Kundenpflege, Beschwerdemanagement, Qualitätskontrolle
  • Welche Kosten veranschlagen Sie für Ihre Marketingaktivitäten zum Unternehmensstart und für den laufenden Betrieb?
  • Wie machen Sie die Zielgruppe auf Ihr Produkt/Ihre DL aufmerksam?
  • Welche Marketingkanäle werden Sie nutzen z.B. eigene Website, Social Media, Anzeigen, Kataloge, Newsletter
  • Inwieweit können Sie bereits vorhandene Kundenkontakte nutzen?
  • Für welche Strategie (eher Preis- oder Serviceorientierung) entscheiden Sie sich?
  • Wo wollen Sie Ihr Produkt / Ihre DL verkaufen z.B. Ladengeschäft, Online-Shop, (inter-) nationale Ausrichtung?
  • Welche Absatzgrößen steuern Sie in welchen Zeiträumen an?
  • Welche Zielgebiete steuern Sie an?
  • Welche Vertriebspartner werden Sie nutzen?
  • Welche Vertriebswege werden Sie nutzen z.B. Internet, stationärer Handel, Kooperationspartner?

7. Standort

  • Wie bedeutend ist die Frage der Standortwahl für Ihr Unternehmen / Ihre Branche?
  • Welche Voraussetzungen sollte der ideale Standort mit sich bringen z.B. in Bezug auf Kunden-/Lieferanten-Nähe, Verkehrsanbindung, Parkplätze, Mietpreisniveau, Objektgröße und –zustand, Nähe zu stark frequentierten Einrichtungen, Kaufkraft, Erweiterung?
  • Wie wird sich der Standort künftig entwickeln?
  • Gibt es behördliche Auflagen z.B. Nutzungsänderung, bauliche Voraussetzungen, Brandschutz und Rettungswege, Stellplätze, Freischankflächen, Öffnungszeiten, Arbeitsstättenverordnung für Betriebsstätten?
  • Gibt es Auflagen des Vermieters z.B. befristetes Mietverhältnis, Kündigungsfristen?
  • Wird das Unternehmen in einer Mietwohnung betrieben?

8. Chancen & Risiken

  • Welche gravierenden Probleme könnten in finanzieller und persönlicher Hinsicht sowie bezogen auf das Produkt/die DL auftreten z.B. Kunden bleiben aus, Auftreten von Nachahmern, Erstarkung der Mitbewerber; Mangel an qualifiziertem Personal, zu schnelles Unternehmenswachstum, Forderungsausfälle etc. ?
  • Welche Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen planen Sie ein?
  • Wer hilft Ihnen bei Krankheit / Unfall?
  • Wie bewerten Sie die Eintrittswahrscheinlichkeit dieser Risiken?
  • Mit welchen Strategien und Maßnahmen planen Sie, Risiken zu begegnen?
  • Planen Sie den Abschluss persönlicher und betrieblicher Versicherungen?
  • Gibt es auch ein Ausstiegsszenario?

9. Zeitplan & Ziele

  • Wie sieht Ihr Zeitplan für die Realisierung Ihres Vorhabens aus?
  • Welche kurz-, mittel-, und langfristen Ziele haben Sie sich für Ihr Unternehmen gesetzt, z.B. Qualitätsziele, Serviceziele, Wachstumsziele?
  • Wie wollen sie diese erreichen?
  • Wie könnte die Entwicklung Ihrer Branche aussehen z.B. Konkurrenz, Nachfrage?

Kosten- und FinanzplanungEtage 3

Finanzplanung für den Businessplan:

  • Welchen Kapitalbedarf habe ich?
  • Wie soll der Kapitalbedarf gedeckt werden?
  • Gibt es (öffentliche) Fördermittel?
  • Wie hoch müssen mein Mindestgewinn und Mindestumsatz sein?
  • Welche Kosten fallen für persönliche und betriebliche Versicherungen an?
  • Wie hoch sind meine betrieblichen Kosten?
  • Welche Umsätze plane ich und welche Gewinne ergeben sich daraus (Umsatz- und Rentabilitätsvorschau)?
  • Wie sehen meine Finanzen aus, wenn ich erwartete Einzahlungen und Auszahlungen betrachte (Liquiditätsplanung)?

Businessplan-Vorlage (pdf, Word und Excel)
des Referates für Arbeit und Wirtschaft

interne Links

 

Passagen in der MEB-Businessplanvorlage

10. Finanzwirtschaftliche Planung

  • Kapitalbedarfsplanung
    • Investitionsbedarf
    • Betriebsmittelbedarf
  • Planung der Lebenshaltungskosten
  • Umsatz-und Rentabilitätsvorschau für 3 Jahre – Erläuterungen zur Umsatzentwicklung
  • 24 monatiger Liquiditätsplan
 

Passagen in der MEB-Businessplanvorlage

6. Unternehmensorganisations- und Personalmanagement

  • Wer gründet (allein/Team)?
  • In welcher Rechtsform soll Ihr Unternehmen geführt werden?
  • Gründungsdatum, Gesellschafter, Geschäftsführer, Mitarbeiter, Sitz, Geschäftszweck?
  • Wie ist die Aufgabenverteilung im Unternehmen geregelt z.B. Kundenakquise-/betreuung, Einkauf, Warenwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Buchhaltung, Bezahlsysteme, Rechnungsstellung, Steuern, Rechtsfragen, Controlling, Personalführung-/management/-planung? Gibt es ein Organigramm zur Aufgabenverteilung (Name, Qualifikation, Zeiteinteilung)?
  • Wie wollen Sie Ihre Personalstruktur gestalten z.B. Anzahl; Art (Festangestellte, freie Mitarbeiter, Aushilfen); Gehälter, Qualifikationen, Schulungsmaßnahmen?
  • Gibt es gesetzliche Formalitäten z.B. Zulassung, Genehmigungen
  • Wie organisieren Sie Ihren Produktions- bzw. Dienstleistungsprozess, z.B. welche Arbeitsschritte erfolgen nach Auftragserteilung durch einen Kunden, welche Teilleistungen kaufen Sie bei Lieferanten ein?
  • Welche Materialien, Maschinen und Geschäftsausstattung benötigen Sie?

 

StartEtage 5

Startaufstellung:

  • Wo melde ich mein Gewerbe an?
  • Wo erhalte ich den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung?
  • Wen muss ich informieren?
  • Wie versichere ich ich mich und mein Unternehmen?
  • Welche Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten kann ich nutzen?

interne Links

WachstumEtage 6

Fragestellungen:

  • Mit welcher Strategie soll mein Unternehmen wachsen?
  • Benötige ich zusätzliches Personal?
  • Benötige ich andere Räumlichkeiten?
  • Passt meine Unternehmensorganisation oder muss ich Abläufe und Strukturen neu definieren?
  • Wie finanziere ich das Wachstum?

interner Link