Veröffentlicht am: 08.02.2019

Neues Verpackungsgesetz in Kraft getreten

https://www.gruenden-in-muenchen.de/de/neues-verpackungsgesetz-in-kraft-getreten/

Am 1. Januar wurde die Verpackungsverordnung vom Verpackungsgesetz abgelöst. Die Verpflichtung, sich an einem bundesweiten Rücknahmesystem zu beteiligen, bleibt ist bestehen. Alle Erstinverkehrbringer müssen sich bei der Stiftung Zentralen Stelle Verpackungen registrieren.

Wer muss sich nach dem neuen Verpackungsgesetz als Erstinverkehrbringer registrieren?

Der Kreis der Firmen, die Verpackungen in den Umlauf bringen und sich daher registrieren müssen, wird zum 1. Januar 2019 erweitert. Betroffen sind:

Registrieren müssen sich auch kleine und mittlere Firmen, die Produkte verpacken, importieren oder handeln, auch Online-Händler.

Neu ist außerdem, dass künftig auch Versand- und Umverpackungen, die mehrheitlich beim Endverbraucher bleiben, lizenzierungspflichtig sind. Sublizenzierungen durch Verpackungshersteller, wie sie bisher unter anderem für Fast Food Verpackungen erlaubt waren, sind künftig kaum mehr möglich.

Achtung: Diese Regelungen gelten für Verpackungen, die zum überwiegenden Teil beim Endverbraucher landen.

Die IHK für München und Oberbayern informiert über weitere Voraussetzungen und das Registrierungsverfahren.

Quelle und weitere Informationen

IHK für München und Oberbayern